Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[gesplittet] Zahnarztkosten in den Philippinen
#1
Betrifft zwar nicht direkt die Krankenversicherung (PhilHealth), sondern Selbstbezahlung, darum stelle ich es mal hier rein:

Gestern war ich in Digos, Davao del Sur, beim Zahnarzt.

Ein Backenzahn war zur Hälfte zerbrochen und die gesamte Füllung war rausgefallen. Der Wiederaufbau des Zahnes kostete mich 800,- Pesos. (Nicht mal 14,- €).

Meine Frau fragte nach einer Überkronung eines Schneidezahnes. Diese soll etwa 3000,- Pesos kosten.

Die Einrichtung der Zahnarztpraxis machte einen guten Eindruck auf mich, wenn auch etwas veraltet. Ich schätze so auf etwa 20 Jahre. Mit der Arbeit Zahnärztin war ich zufrieden, und werde bei Bedarf wieder dorthin gehen.

Viele Grüße JFS
Zitieren
#2
Jetzt war ich schon wieder schneller bei meiner Zahnärztin als gedacht.

Ein anderer Zahn machte Schmerzen. Es wird wohl eine größere Baustelle.
Die provisorische Füllung für die nächsten zwei Wochen kostet 600,- Pesos.
Schaun 'mer mal wie's weitergeht.... Keine Ahnung
Zitieren
#3
Viel Glück! Lächeln ... In D. bezahlst Du schon soviel, wenn Du nur die Tür zum Wartezimmer aufmachst. Grins ...
Zitieren
#4
Teuer wird es in Deutschland erst ab einer Wurzelbehandlung aufwärts.
600 PHP für eine temporäre Füllung finde ich für die Philippinen nicht günstig ...
Zitieren
#5
Habe für Keramik Füllungen auf den Philippinen bei einer Zahnarztpraxis in Quezon City je 500phP pro Zahn bezahlt.

600 für eine temporäre Füllung ist schon sehr happig. Has du des bei einer Praxis in einer großen Mall machen lassen?
Zitieren
#6
Wichtig für mich ist es, dem (Zahn)arzt zu vertrauen. Und ich finde die Preise bisher gerechtfertigt. Das Einsetzen eines Provisoriums ist, so denke ich, ja auch fast der gleiche Arbeitsaufand wie für eine richtige Füllung.

Die Zahnarztpraxis befindet sich in einem Hospital mit allen Sorten von Ärtzen und Stationärbetten.

Was mich bei der Zahnärztin am meißten erfreute, war ihre Ehrlichkeit: Beim ersten Mal bezahlten wir anstatt der 800 Pesos, 900 Pesos. Da haben wohl zwei Geldscheine aneinander geklebt. Die Zahnärztin hat es erst gemerkt als wir schon weg waren. Und so hat sie uns bei meinem zweiten Besuch die 100 Pesos zurück gegeben.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste