Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Immobilien: Hände weg von "Familieneigentum"
#1
Ich finde wir haben durch unsere Frauen das Glück, uns ohne Probleme einen kleinen "Stützpunkt" auf den Philippinen einzurichten, der für Urlaube oder sogar auch für mehr oder weniger lange Zeit im Ruhestand genutzt werden kann. Aus meiner Sicht kann ein solcher Ort ein richtiges "Erholungszentrum" sein, wenn man ihn gut und nach seinen Vorlieben aussucht. Man kann dann dort unseren nasskalten Wintern entgehen und hat für alle Entwicklungen, besonders natürlich die negativen, immer einen Plan B. in der Tasche. Lächeln ...

Haben die Schwiegereltern ein Häuschen und Grundstück, womöglich in schöner Lage, so ist man vielleicht versucht, spätestens nach ihrem Ableben die "günstige Situation" auszunutzen und dort zu bauen, oder das Häuschen zu modernisieren. Das Recht auf den Philippinen sieht nämlich vor, dass unabhängig, wem das Grundstück gehört, der Erbauer des Hauses auch der Eigentümer desselben ist. Davor kann ich aus aktuellen Erfahrungen im Freundeskreis nur warnen. Der Streit mit den Familienangehörigen ist vorprogrammiert. Jeder Hansel, dem auch nur ein Quadratmeter des Grundstücks als Erbe zusteht, meint, er hätte Rechte auch für das Haus. Aua!  Bedeutet, jeder will davon profitieren, dass der ausländische Agom der philippinischen Verwandten dort wohnen kann, meint, ihm stehe viel Geld zu und diese ständigen Auseinandersetzungen nehmen einem die Lebensqualität. Also besser Hände weg vom "Familieneigentum".

Besser ist es - wer will - sich ein schönes Plätzchen auszusuchen, dort ein Grundstück mit ordnungsgemäßen Titel (ganz wichtig!) kaufen und ein Häuschen nach eigenem Geschmack und Geldbeutel zu bauen oder eines, das bereits steht, zu kaufen. Subdivision ist natürlich auch eine Alternative. Wer flexibel sein will, der mietet eine Wohnung oder ein Haus. Das sind die in jedem Fall besseren Möglichkeiten, denn hier bin ich wirklich "Herr im eigenen Haus" und kann in Frieden leben.
  Urlaub
Zitieren
#2
Das beste ist weit weg von der Familie, nicht nur wegen einem Haus, denn wenn man zu nahe bei der Familie wohnt kommen andauernd Familienmitglieder und fragen nach Geld.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste